AGB´s Nibujuni Januar 2020

1. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in schriftlicher Form per Post oder e-Mail (eine Unterschrift muss enthalten sein – per Mail bitte einscannen) zu allen Veranstaltungen, Seminaren und Workshops.

Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der vollständigen Kursgebühr, gilt allerdings erst mit Eingang der Kursgebühr auf unser Konto als erfolgt.

Eine Teilnahmebestätigung/Rechnung wird gerne ausgestellt.

Falls die Veranstaltung nicht in den Räumen von „Nibujuni“ stattfindet, sind auch die AGB`s der jeweiligen Veranstaltungsorte zu beachten. Eventuell ist dort eine zusätzliche Anmeldung nötig (wird bei Buchung mitgeteilt). Es fallen eventuell zusätzliche Gebühren für den Veranstaltungsort oder, bei Rücktritt Ihrerseits, Stornierungsgebühren an.

2. Zahlungsweise

Die Zahlung erfolgt bei Anmeldung per Überweisung gesamt oder in Raten (wird beim jeweiligen Kurs angegeben) bis zum in den Anmeldeunterlagen angegebenen Zahlungstermin unter Angabe des vollständigen Namens des Kursteilnehmers, des gebuchten Kurses und des Datums des Kurses auf das auf dem Anmeldeformular genannte Konto.

Ist der Betrag bis zum in den Anmeldeunterlagen genannten Termin nicht auf dem Konto eingegangen, behält sich die Seminarleitung vor, den oder die Teilnehmer/in vom Kurs auszuschließen. Bei Teilnahme an mehreren Kursen bitte jeden Kurs einzeln überweisen. Bei Überweisungen aus dem Ausland werden die Kosten vom Überweisenden getragen. 

Eine Zahlung in bar oder per Verrechnungsscheck ist nicht möglich.

3. Rücktritt/Stornierung des Kurses

a) durch den oder die Teilnehmer/in in schriftlicher Form (Brief/e-mail)

Bei eintägigen oder kürzeren Workshops oder Kräuterführungen ist eine Absage bis vier Wochen vorher ohne Kosten möglich. Bis zwei Wochen vorher ist eine Absage möglich, es werden 25 % der Gesamtgebühren einbehalten, der Rest wird zurück erstattet. Bei Absagen ab 13 Tagen wird die Gesamtgebühr einbehalten, es kann aber ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte eine Warteliste vorhanden sein, wird evtl. auch ein Ersatzteilnehmer vermittelt (diese lange Vorlaufzeit ist nötig, da unter Umständen Zutaten für die Workshops, z. B. Lebensmittel zum Fermentieren speziell für die Teilnehmer bestellt und gekauft werden).

Bei Wochenendworkshops ist eine Absage bis acht Wochen vorher ohne Kosten möglich. Bis drei Wochen vorher ist eine Absage möglich, es werden 25 % der Gesamtgebühren einbehalten, der Rest wird zurück erstattet. Bei Absagen ab drei Wochen vorher wird die Gesamtgebühr einbehalten, es kann aber ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Sollte eine Warteliste vorhanden sein, wird evtl. auch ein Ersatzteilnehmer vermittelt.

Bei speziell von Ihnen gebuchten und individuell für Sie vorbereiteten Workshops/Führungen gilt je nach Länge des Kurses oben beschriebene Vereinbarung. Sollte ich aufgrund der Entfernung zu meinem Wohnort eine Unterkunft zur Durchführung des Kurses bei Ihnen gebucht haben, sind die Stornierungskosten für diese Unterkunft sowie die Fahrtkosten bei einer Absage Ihrerseits von Ihnen zu tragen.

Bei schwerwiegenden (kurzfristigen) Verhinderungsgründen finden wir eine Lösung. Bitte kontaktieren Sie mich in diesem Fall unter 0049 (0) 179 4517028.

Bei nicht erfolgter Absage oder Nichterscheinen am Seminartag, sowie bei Abbruch des Kurses aus nicht schwerwiegenden Gründen ist die Kursgebühr sowie die eventuell anfallende Gebühr für ein Seminarhaus und Verpflegung in voller Höhe zu tragen.

b) durch Nibujuni

Sollte die Durchführung eines Kurses/Workshops infolge höherer Gewalt oder durch die Seminarleitung nicht zu verantwortende Umstände (dazu gehört auch die Erkrankung der Seminarleitung oder der Assistenz) nicht möglich sein, wird ein Ausweichtermin angeboten oder die Seminarkosten werden zurück erstattet, je nach Wunsch des Teilnehmers/der Teilnehmerin. Weitere Ansprüche können hieraus nicht abgeleitet werden.

4. Haftung

Die Teilnahme an den Kursen sowie die An- und Abreise erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Die Seminarleitung sowie deren Assistenz übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die von anderen Kursteilnehmern/Kursteilnehmerinnen oder Dritten verursacht werden. Die TeilnehmerInnen haften selbst für von Ihnen verursachte Schäden. Für mitgebrachte Objekte wird von Seiten der Seminarleitung und ihrer Assistenz keine Haftung übernommen, es sei den, die Schäden an den Objekten sind von der Seminarleitung oder ihrer Assistenz grob fahrlässig oder vorsätzlich begangen worden. Die Seminarleitung haftet nicht für Schäden psychischer, physischer oder gegenständlicher Art. Die Kursteilnehmer bestätigen mit der Anmeldung, dass sie psychisch und physisch in der Lage sind, an dem betreffenden Kurs teilzunehmen. Ein gewissenhaftes Ausfüllen des Anmeldebogens in Bezug auf Allergien ist in diesem Sinne unerlässlich. Die Teilnehmer nehmen an dem betreffenden Kurs auf eigene Verantwortung teil. Für hieraus entstehende Folgen – gleich welcher Art – wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen.

Die Seminarleitung hält sich über die in den Kursen vermittelten Kenntnisse auf dem neuesten Stand. Trotz allem liegt es auch in der Verantwortung der Teilnehmer, sich zu informieren, Dinge zu hinterfragen und zu beobachten, ob die vermittelten Kenntnisse unbeschadet am eigenen Körper angewendet werden können. Für Schäden, die aus der  Anwendung der vermittelten Kenntnisse  resultieren, wird nicht gehaftet. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist verpflichtet, angemessene Maßnahmen zur Schadensabwehr und -minderung zu treffen. 

5. Barrierefreiheit, Mitbringen von Haustieren

Da wir in den Seminaren Lebensmittel und auch Kosmetika herstellen, ist das Mitbringen von Haustieren nicht gestattet. Ausgenommen hiervon sind Therapiehunde, z. B. Blindenhunde. Sollten Sie ein Handycap haben, sprechen Sie mit uns bezüglich der Barrierefreiheit.

6. Urheberrecht

Die ausgegebenen Skripte sind allein zum privaten Gebrauch bestimmt und dürfen ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Verfassers weder vervielfältigt noch für gewerbliche Zwecke verwendet werden. Sie unterliegen dem Copyright. 

Film- und/oder Audioaufnahmen sowie der Gebrauch des Smartphones sind während der Kurse nicht gestattet. 

7. Gewerbliche Vermarktung der Produkte, Ausübung der Heilkunde

Die Teilnahme an den Kursen berechtigt nicht zum Verkauf der hergestellten Produkte. Hierfür gibt es spezielle Vorschriften des  örtlichen Gewerbeamtes/Lebensmittelamtes. Bitte erkundigen Sie sich dort.

Die vermittelten Kenntnisse berechtigen nicht zur Ausübung der Heilkunde. Hierfür sind gesetzlich anerkannte Ausbildungen wie ein abgeschlossenes Medizinstudium, eine Heilpraktikerprüfung oder andere therapeutische Ausbildungen mit staatlich anerkanntem Abschluß nötig. Bitte beachten Sie hierzu die gesetzlichen Bestimmungen in Ihrem Land/Bundesland.

8. Datenspeicherung

Ihre Anmeldedaten werden in unserer EDV gespeichert. Nötig ist dies für den reibungslosen Ablauf der Seminare sowie die reibungslose Vermittlung von Informationen, die gebuchten Seminare betreffend. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Natürlich haben Sie jederzeit das Recht auf Löschung, Sperrung und Berichtigung Ihrer Daten. Sollten Sie Informationen zu Ihren gespeicherten Daten wünschen, schreiben Sie bitte an nibujuni@gmx.com.

9. Widerrufsrecht

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin hat das Recht, den abgeschlossenen Vertrag über einen Kurs ab dem Tag des Vertragsabschlusses binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie Nibujuni schriftlich davon in Kenntnis setzen. Schicken Sie dazu einen Brief an die in den Anmeldeunterlagen angegebene Adresse bzw. senden Sie eine e-Mail an www.nibujuni.com, welcher eine eindeutige Erklärung des Widerrufs enthält. Machen Sie von dieser Möglichkeit gebrauch, wird Nibujuni Ihnen umgehend eine Bestätigung über den Eingang des Widerrufs übermitteln. Als Datum des Widerrufs gilt der Poststempel.

Als Folge des Widerrufs wird Nibujuni Ihnen die Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Widerruf bei Nibujuni eingegangen ist, auf dem selben Weg zurück überweisen, auf der die Zahlung eingegangen ist.

Das Widerrufsrecht erlischt bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn Nibujuni die Dienstleistung bereits vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine Zustimmung gegeben hat (Im Seminarkontext wäre das auch ein „ja“, bzw. kein Widerspruch auf die Frage: „Sollen wir anfangen?“ oder ähnliches).

10. Gebrauch von während des Kurses entstandener Bild/Tonmaterialien

Während des Kurses können vom Seminarleiter Fotos/Videoaufnahmen gemacht werden. Diese Materialien können zum einen dazu verwendet werden, um die im Kurs verwendeten Skripte aufzuwerten, zum anderen auf den Sozial-Media-Kanälen des Seminarleiters zu Werbezwecken. 

Vorhandene Sozial-Media-Kanäle sind:

www.nibujuni.com

https://www.instagram.com/nibujuni/

Natürlich hat der Teilnehmer/die Teilnehmerin das Recht, gegen diese Bestimmung Widerspruch einzulegen, auch gegen die Verwendung der Materialien nur auf einem oder mehreren Sozial-Media-Kanälen. 

Die Seminarleitung verpflichtet sich, nur Bilder/Materialien auszuwählen, die für die gezeigten Personen vorteilhaft oder zumindest nicht schädigend sind. 

11. Änderungen

Änderungen, Zusätze und Streichungen zu oben stehenden Punkten können jederzeit schriftlich erfolgen.

12. Unwirksamkeit und Gerichtsstandort

Sollte einer der oben stehenden Punkte juristisch unwirksam sein, oder sollte es eine Lücke geben, betrifft das nicht die Wirksamkeit der anderen aufgeführten Punkte.

Der ausschließliche Gerichtsstandort ist Memmingen in Deutschland.

Stand: 15.Januar 2020